Laut der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der AfD-Fraktion hält sich derzeit in Deutschland „eine mittlere dreistellige“ Anzahl von Islamisten mit russischer Staatsangehörigkeit auf.

„Davon ist die überwiegende Anzahl nordkaukasischer Herkunft“ so die Bundesregierung. Besonders in Ostdeutschland, in Thüringen und Brandenburg, treiben daneben auch nordkaukasisch geprägte kriminelle Vereinigungen wie das „Regime 95“ ihr Unwesen.

Dazu erklärt Dr. Anton Friesen, Mitglied des Bundestages für Südthüringen:

„Die nordkaukasische organisierte Kriminalität geht häufig mit Islamismus Hand in Hand, wie kürzlich auch die Zeitung „Die Welt“ feststellte. Kaum ein tschetschenischer Asylbewerber wird in Deutschland anerkannt. Im Jahr 2019 erhielten nur 1,4 % Prozent die Anerkennung als Flüchtlinge. Dabei dauerte es durchschnittlich über ein Jahr, bis eine Entscheidung gefällt wurde. Die lange Verfahrensdauer und das massive Vollzugsdefizit gefährden die innere Sicherheit in Deutschland und Thüringen. Ich fordere die Bundesregierung auf, Islamisten und Kriminelle aus dem Nordkaukasus schnellstmöglich abzuschieben.“

Quelle: https://www.welt.de/politik/deutschland/article193204219/BKA-Bericht-Wie-die-tschetschenische-Mafia-in-Deutschland-agiert.html

Teilen in den Sozialen Netzwerken

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen