US-Außenminister Pompeo hat vor Kurzem erklärt, für die USA sei es an der Zeit, aus Afghanistan raus zu gehen. Die Vereinigten Staaten verhandeln seit einem Jahr direkt mit den Taliban über einen Waffenstillstand, Sicherheitsgarantien und den Beginn des innerafghanischen Dialogs mit der afghanischen Regierung.

Dazu erklärt der AfD-Bundestagsabgeordnete und Mitglied im Auswärtigen Ausschuss, Anton Friesen:

„Für den Westen ist es längst Zeit zu gehen. Im Afghanistankrieg sind 16,4 Milliarden Euro aus deutschem Steuergeld verpulvert worden, 63 deutsche Todesopfer sind zu beklagen. Erst vor kurzem habe ich in Bad Salzungen (Südthüringen) eine Bundeswehrkaserne besucht, aus der mehrere unserer dem Vaterland dienenden Soldaten in Afghanistan getötet wurden. Wo bleibt die Exit-Strategie der Bundesregierung? Heiko Maas und Annegret Kramp-Karrenbauer sollten sich dringend zusammensetzen und eine solche in enger Abstimmung mit unseren amerikanischen Partnern entwerfen. Wenn die größte Militärmacht der Welt aus Afghanistan abzieht, dann ist ein Verbleiben der Bundeswehr am Hindukusch hochgradig widersinnig.

Was wir stattdessen brauchen, sind weitere diplomatische Bemühungen um einen innerafghanischen Dialog, Friedensverhandlungen und einen Abzug aller Nato-Truppen aus Afghanistan. Hier könnte die Organisation für Islamische Zusammenarbeit unter einem Mandat des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen im Rahmen einer friedenserhaltenden Maßnahme für Stabilität sorgen und einen möglichst friedlichen Übergang im so lange geschundenen Land am Hindukusch gewährleisten.“

Pressekontakt:

Christian Lüth

Pressesprecher  der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag

Tel.: 030 22757225

<http://www.afd.de/bundestag>

Teilen in den Sozialen Netzwerken

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen