Gewaltbereite Asylbewerber gesondert unterbringen und schnellstmöglich abschieben

Presseberichten zufolge kam es in der Suhler Erstaufnahmeeinrichtung in der Nacht zu Dienstag zu Schlägereien zwischen den Asylbewerbern. 40 Polizeibeamte mussten vier Stunden lang im Einsatz sein, um die Lage unter Kontrolle zu bringen.

Dazu erklärte Dr. Friesen, Bundestagsabgeordneter für Südthüringen aus Suhl:

„Die Suhler Erstaufnahmeeinrichtung sorgt immer wieder für negative Schlagzeilen. Es wäre im Interesse der Suhler Bürger, unserer verheizten Polizisten und der friedfertigen Asylbewerber, wenn Randalierer und Gewalttätige ab sofort in einer gesonderten Einrichtung untergebracht würden, um sie auf ihre Rückführung vorzubereiten. Wer in Deutschland Schutz sucht, hier aber Gewalt verbreitet, hat seinen Schutzanspruch verwirkt und gehört schnellstmöglich abgeschoben!“

Teilen in den Sozialen Netzwerken

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen