Friesen: Altparteien gehören unter Verfassungsschutz-Beobachtung

Der Vorsitzende der Jungen Alternative in Thüringen, Dr. Anton Friesen, Mitglied des Bundestages für Südthüringen und Obmann der AfD-Fraktion im Unterausschuss für die Vereinten Nationen, fordert eine Beobachtung der den Global Compact for Migration unterstützenden Parteien durch den Verfassungsschutz:

„Wer den Global Compact unterstützt, der unterstützt die Auflösung Deutschlands durch die Hintertür. Im Global Compact wird bewusst der Unterschied zwischen legaler und illegaler Migration verwischt, unser Rechtsstaat zerstört und eine ungeregelte Massenzuwanderung forciert. Die Sozialstaatsgarantie des Grundgesetzes wird gefährdet. Die Altparteien gehören daher unter die Beobachtung des Verfassungsschutzes! Sie sind es, die die Zukunft gerade der jungen Generation gefährden, den sozialen Zusammenhalt in Deutschland in Frage stellen und das Recht auf Heimat – ein Menschenrecht – verneinen.“

Teilen in den Sozialen Netzwerken

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen